MdB Oliver Krischer unterstützt Saerbecker Klima-Pläne

Grüner MdB Oliver Krischer unterstützt Saerbeck

Grüner Bundestagsabgeordneter unterstützt Saerbecks Klima-Pläne

MdB Oliver Krischer unterstützt Saerbecker Klima-Pläne

Die Gemeinde Saerbeck ist auf besondere Weise von der durch das Bundesfinanzministerium verhängten Haushaltssperre für das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien betroffen. Vorgesehen war, dass die Gemeinde Saerbeck über drei Jahre verteilt 231.000 Euro vom Bund erhält, um ihr Klimaschutzkonzept umsetzen zu können, welches bereits bundesweit für Aufsehen gesorgt hat und vom NRW-Umweltministerium im Rahmen des Wettbewerbs „Aktion Klimaplus – NRW-Klimakommunen der Zukunft“ zum Sieger ernannt wurde. Doch die Umsetzung des Programms steht nun auf Grund der fehlenden Fördergelder auf der Kippe. Oliver Krischer, Grüner Bundestagsabgeordneter aus NRW (Kreis Düren), hat sich nun mit einem Schreiben direkt an Bundesumweltminister Röttgen gewandt und fordert darin die weitere Unterstützung der Saerbecker durch den Bund.

„Es wäre ein verheerendes Signal, wenn die so erfolgreich begonnen Projekte in Saerbeck auf Grund der verfehlten Haushaltspolitik der Bundesregierung gestoppt werden müssten. Wir brauchen dringend solche Positivbeispiele, die anderen Kommunen als Vorbild dienen und zur Nachahmung anregen“ sagt Oliver Krischer.

Am 16. April diesen Jahres war Krischer persönlich zu Gast bei Bürgermeister Wilfried Roos und hat sich von den innovativen und effektiven Maßnahmen zum Klimaschutz überzeugen können. Das er die Gemeinde Saerbeck in dieser schwierigen Situation unterstützen möchte, war für den Sprecher für Energie- und Ressourceneffizienz der Grünen Bundestagsfraktion daher eine Selbstverständlichkeit. So setzt sich Krischer gegenwärtig auch in seiner politischen Arbeit in Berlin sehr für eine Fortführung des Marktanreizprogramms ein. Aus diesem Programm werden Investitionen in Anlagen zur Erneuerbaren Wärmeerzeugung wie zum Beispiel Wärmepumpen, Solarthermie und Biomasse-Heizungen etc. bezuschusst. (Nähere Infos unter: http://oliver-krischer.eu/detail/nachricht/marktanreizprogramm-hat-2009-ueber-300-mrd-euro-an-investitionen-ausgeloest.html)

„Es ist nicht zu begreifen, dass das so erfolgreiche Marktanreizprogramm gestoppt werden soll. Jeder Euro aus dem Fördertopf löst Investitionen in Höhe von acht Euro aus und spült damit auch erhebliche Steuereinnahmen zurück in den Bundeshaushalt. Wachstumsbranchen wie die der Erneuerbaren Energien benötigen Investitionssicherheit und keine Hängepartien.“ sagt Oliver Krischer. „Ich drücke die Daumen, dass wir gemeinsam eine gute Lösung finden, damit die Gemeinde Saerbeck ihre Klimaschutzprojekte wie geplant umsetzen kann.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel